A+ A A-


© Archiv Dr. Jürgen Schebera, Bearb. neumgraf

EINLADUNG

der Hanns Eisler Stichting Nederland zu den EislerTagen
am Samstag, den 28.9.2019 in Amsterdam und am Sonntag, den 29.9.2019 in Hilversum

Fokus: Eisler und die Niederlande
"Man kann nicht aus seiner Zeit austreten" (Hanns Eisler, 1958)

Anlässlich der EislerTage in Amsterdam und Hilversum möchten wir das Publikum mit den unterschiedlichen Genres der Musik Hanns Eislers bekannt machen. Auf dem Programm stehen musikalische Beiträge des Eisler- und Brecht-Trios sowie weiterer Musiker und Musikerinnen, die u.a. die Kammerkantaten aus den dreißiger Jahren und eine der Suiten für Orchester in der Bearbeitung für Saxophon-Ensemble aufführen werden.

Hauptthemen der Debatten und Lesungen bilden die Fragen: "Wer war Hanns Eisler?" und "Wie war sein Verhältnis zu den Niederlanden?". Auch wird mit zeitgenössischen Komponisten darüber debattiert, welche Rolle die klassische Musik in unserer heutigen Zeit einnimmt.

Als Ergänzung des Programms werden die beiden Filme von Joris Ivens "Regen" und "Nieuwe Gronden" gezeigt, die in den Niederlanden situiert sind und für die Hanns Eisler die Musik komponiert hat.

Am Sonntagmorgen besuchen wir das Rundfunkstudio 2 in Hilversum, wo Eisler 1932 und 1933 einige Male das Vata-Orchester dirigiert hat. Unter der Leitung des Dirigenten Werner Herbers wird ein Instrumental-Ensemble ausgewählte Werke Hanns Eislers aufführen, deren Aufnahmen im Archiv des Rundfunks entdeckt worden sind.

Mit vielen Grüßen aus Amsterdam

Nelly Koetsier

Eintrittskarten
Für ergänzende Informationen und Eintrittskarten besuchen Sie bitte unsere Website:

... mehr

Hotelempfehlungen

Hotel Plantage, Plantage Kerklaan 25, 105€, zwei Personen
The Lancater Hotel, Plantage Middenlaan, 81€ pro Person
Eden Hotel, Amstel 144, 124 € pro Person

Preisgünstig: StayOkay Amsterdam, Kloveniersburgwal 97, 37€, Schlafsaal

Download Programm EislerTage 2019 Amsterdam/Hilversum